Verein

, Bissig Fiona

Yetis Damen Erfolgreiches Teamweekend im Tessin

Die Unihockey-Damen aus Hildisrieden erspielten sich im verregneten Maggiatal drei Punkte.

Ungewohnt früh machte sich das Damenteam aus Hildisrieden bereits am Samstagnachmittag auf in Richtung Süden.

Wegen der langen Distanz und der frühen Anspielzeit am Sonntag genossen die Damen einen Teamausflug mit Übernachtung in Locarno. Nach einem reichhaltigen Frühstück hiess es dann „Cevio wir kommen!“.  

Power Waves Buochs – Yetis Hildisrieden 0-5 (0-0)

Bis zwei Minuten vor Spielbeginn suchte man die Gegnerinnen aus Buochs vergebens. Ohne einzuspielen, trat das Team zum Spiel an. Der gegnerischen Torhüterin schien dies indessen nichts auszumachen, parierte sie in der ersten Halbzeit Schuss um Schuss der Yetis. Diese Konten sich bei ihrer Torhüterin bedanken, dass sie bei den einzelnen, jedoch gefährlichen Abschlüssen der Buochserinnen hellwach war. So stand es zur Pause 0-0.

In der Pause wurden von der Trainerin einige Punkte angesprochen, so dass es kurz nach der Pause auch die gutaufspielende gegnerische Torfrau nicht mehr richten konnte und der Ball endlich ein erstes Mal den Weg ins gegnerische Tor fand. In regelmässigen Abständen fand im Anschluss der Ball das gegnerische Tor wärend das unsere bis zum Schluss ohne Gegentreffer blieb. Mit diesem 5-0 brachten die Unihockey-Damen einerseits die ersten Punkte der Saison, andererseits auch den ersten Shutout (keine Gegentreffer) der Teamgeschichte mit einer großartigen Leistung ins trockene.  

UHC Sursee II - Yetis Hildisrieden 3-3 (1-1)

Die Damen starteten gut in die zweite Partie. Nach einigen ausgeglichenen Minuten konnten sie das Skore mit dem 0-1 eröffnen. Danach verlor man den Faden und die Gegnerinnen aus Sursee übernahmen das Spiel. Der verdiente Ausgleich viel noch vor der Pause. Nach der Pause ging es in dieser hart umkämpften Partie wieder etwas ausgeglichener weiter, allerdings konnten die Gegnerinnen mit zwei weiteren Toren auf 3-1 davonziehen.

Fünf Minuten vor Schluss konnten sich die Yetis jedoch mit einem schönen Tor wieder herankämpfen. Zwei Minuten vor Schluss wurde die eigene Torhüterin durch eine 4. Feldspielerin ersetzt und der Ausgleich gesucht.     Dieser vielumjubelte Ausgleich wurde kurz vor Schluss auch Tatsache, sodass wir mit drei Punkten die Rückreise über den Gotthard unter die Räder nehmen konnten.  

Wie es weitergeht:

Am Sonntag, 31. Oktober findet in Hildisrieden die Heimrunde der Yetis-Damen statt.

Wir spielen um

14.30 gegen Ruswil und um

16.25 gegen Wolhusen.

Die zweit und drittplatzierten der aktuellen Meisterschaft werden uns sicher fordern. Wir freuen uns über Zuschauer. Es gilt jedoch eine Zertifikatspflicht.  

 

Spielerinnen gesucht:

Lust auf Unihockey? Egal ob du schon einmal gespielt hast neu beginnen möchtest. Wir sind auf der Suche nach Spielerinnen ab 16 Jahren. Komm doch mal in ein unverbindliches Schnuppertraining vorbei. Wir trainieren jeweils mittwochs, 20.00 – 21.45 Uhr.

Anmeldung bei Fiona 079 928 20 15 oder direkt über die Homepage.